Shuvit Cup 2016

Spät aber doch kommen nun die Infos zum diesjährigen Shuvit Cup 2016 online. Leider hat sich aus organisatorischen Pannen diese Verspätung ergeben, was aber auf die Qualität der Durchführung keinen Einfluß hat. Wir waren schon immer die Meister des zu spät startens, aber was solls: nur das Ergebnis zählt und das heißt Shuvit Cup 2016 mit vier Contest an den beliebtesten Skatepark in und um Wien! Die Locations sind dieses Jahr: Prater Plaza, Währingerpark, Forsthauspark und der Aupark in Klosterneuburg.

Teilnahmebedingung:
Only unsponsored Skaters! Startgeld je Event Euro 1,-

Altersgruppen:
– bis 14 Jahren
– ab 15 Jahren
Altersgrenzen: Wer zum Stichtag des ersten Contests bereits 15 Jahre ist, startet in der zweiten Gruppe. Wer im Zeitraum der Contests 15 wird beginnt bei der ersten Gruppe und bleibt in dieser, da er beim ersten Contest noch 14 war.

Contest-Format:

Qualifikation: Jeder Fahrer hat 2 Durchläufe (Runs) zu je 45sec. Die bessere Wertung wird ins Punktesystem addiert.
Sektions-Phase: alle Fahrer haben die Möglichkeit an 3 Hindernissen (Obstacles) mit jeweils bis zu 5 Versuchen Punkte zu sammeln. Hierbei kann strategisch vorgegangen werden, da jeder gültige Versuch eines Tricks Punkte bekommt. Entscheidend für die Höhe der zu vergebenden Punkte ist dabei natürlich der Schwierigkeitsgrad des gezeigten Tricks.
Wertungssystem in Addition (Count-System), was bedeutet, dass in allen Phasen des Bewerbs Punkte angesammelt werden können, die schlussendlich in Summe die Platzierung bestimmen.

Im Anschluss an die Qualifikation werden die 3 „Lions-Skater-of-the-Day“ *(siehe Side-Events)-Anwärter bekanntgegeben, die nach dem Semifinale um den Lions-Preis kämpfen. Nachdem die Final-Heats durch sind starten die wechselnden Side-Events. Abschliessend gibt es die Siegerehrung mit Preisvergaben und die Auslosung der Tombola-Preise. Zur Auflockerung in den Pausen ist gemeinsames Skaten im Park angesagt.

Side Events….

Lions Skater of the Day:
Beim Lions Skater of the Day steht ein Sachpreis in Form eines kompletten Skateboards zzgl. Schutzausrüstung (Helm, Knie-,Handgelenks- und Ellbogenschützer), gestiftet vom Lions Club Wien West, zur Verfügung. Dieser Preis richtet sich an alle unter 14-jährigen, die es nicht ins Finale geschafft haben. Grosser Unterschied zum allgemeinen Bewerb ist, dass der Sieger hier vom Publikum per Applaus gewählt wird. Die Juroren wählen 3 der nicht-Finalisten aus, die dann den Zuschauern namentlich vorgestellt werden. Auch hier starten die Anwärter im Jam-Modus zu dritt und haben 3min. um sich dem Publikum darzustellen. Die Preisverleihung wird zusammen mit Vertretern des Lions Clubs vorgenommen.

Best Trick, Best Wall oder Highest Ollie:
Je nach Witterung und Zeitaufwand hat sich bewährt nach den Final-Runs noch einen für alle Skater (sponsored Riders allowed) offenen Side Event einzubauen, bei dem ein oder mehrere Obstacles (Hindernisse, Rampen) über die Dauer eines vorgegebenen Zeitfensters befahren werden. Der Sieger geht hierbei durch die Ausführung des schwierigsten Skate-Tricks an diesem Obstacle hervor. Auch hierfür ist ein wertvoller Sachpreis vorgesehen.

Tombola:
Abhängig davon wie fleissig wir gesammelt haben und wie grosszügig die Sponsoren waren, haben wir auch für alljene, die nicht beim Contest mitgefahren sind etwas zu gewinnen. Eine ganze Kiste voller kleiner & großer Überraschungen wird per Los-Entscheid unter das Volk gebracht. Natürlich nur solange der Vorrat reicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!