only the good die young

Wieder einmal hat das Schicksal unbarmherzig zugeschlagen und hat einen guten Freund aus dem Leben gerissen. Die meisten von Euch werden es nicht verstehen, deshalb schreibe ich diese Zeilen. Mein Freund Ákos Varga aus Budapest ist bei einem Unfall ums Leben gekommen. Ákos war ein Skateboarder, der nicht die tollsten Tricks gemacht hat, aber der ungarischen Skateboarding-Szene seinen Stempel aufgedrückt hat. Er war der Unterstützer, Förderer und Motivator für sehr viele junge Skater in Budapest und er hat denen, die angeblich keine Zukunft haben Perspektiven aufgezeigt. Sein Einsatz für Kids und Jugendliche war schier unbeschreiblich und sein Tod reißt ein Loch auf, das nur schwer auszufüllen sein wird. Wir haben uns bei Contests in Wien kennen gelernt und hatten sofort einen guten Draht zueinander. Er hat für uns, im Rahmen der „SK8 4 Arne“-Aktion, geholfen Stuff an ungarische Kids zu verteilen. Was er alles in Ungarn bewegt hat, kann ich nur aus den Facebook-Nachrichten erahnen. Ich kann nur soviel sagen, dass ein geachteter und geliebter Mensch von uns gegangen ist und seine Leistungen und Taten über die Grenzen Ungarns hinaus Beachtung gefunden haben, sowie uns alle herausfordern seinem Beispiel zu folgen. Hier nun mein einziges Foto das ich von Ákos besitze:
Freestyle and Culture Festival - Foto
Kedves Ákos, az osztrák barátaid soha nem fognak elfelejteni!
A fiatalokért végzett munkád példaképként áll elöttünk is.

Flora és Christian Reiter
Shuvit Crew

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.