Peanut Butter Rail Jam

Die Volcom-Crew kam letzten Samstag, den 19. März 2011, mit seiner Snowboarding-Contest-Serie „Peanut Butter Rail Jam“ nach Österreich in den Snowpark Stuhleck. Die Sieger dieses Events sind zum Finale in Laax in der Schweiz eingeladen, wo sie sich mit den anderen Contest-Winnern messen können. Ausserdem gab es, wie bei Volcom Events üblich, massiv Sachpreise und Kohle für die Pro’s zu holen. Bei dieser Art von Veranstaltung gibt es keine Verlierer, denn jeder bekommt was ab, sogar das Publikum. Für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt. Neben diversen Getränken und kleinen Naschereien wurde dann der Griller angestartet und es gab dann üppig Steaks und Bratwürste bis zum Umfallen.

Wenn Ihr jetzt neugierg geworden seid, dann drückt den „Read More“-Button und lest den ganzen Beitrag mit den Bildern!

Unter diesen Bedingungen sind dann auch die Teilnehmer voll motiviert zur Sache gegangen und haben das Publikum mit fettesten Tricks beglückt, so wie hier zu sehen Seppi Scholler (spreading the love), der sich den dritten Platz sichern konnte.

speading the love

Von den ganz jungen Snowboardern wurden auch beachtliche Leistungen zum Besten gegeben, wie man hier sehen kann.

Auch die Damen zeigten erstauliche Tricks und shreddeten den Park nach allen Regeln der Kunst, zur Freude des Publikums.

Der Sieg in der Königsklasse ging dann an den überragenden Marc Swoboda, der mit den massivsten Flugphasen sowohl die Judges als auch das Publikum überzeugen konnte.

Flying high

Der Mann des Tages war aber jemand ganz anderer! Es gab einen Preis für den härtesten Trick und der ging bei diesem Event, vollkommen zu Recht, an den 50-jährigen Hermann Seideler (Ja, der Dad vom Pauli!) mit der Startnummer 50 für seinen 50-50 to Boardslide. Gratulation nochmals von der Shuvit Crew für Hermann!

Alles in allem kann man nur sagen, dass der Event ein voller Erfolg war. Die Volcom-Crew unter der Leitung des go-shred-Erfinders Martin Winchenbach und die Shaper des Snowpark Stuhleck haben großartiges geleistet und einen Contest der Spitzenklasse abgeliefert. An dieser Stelle möchte ich noch Lars Homann danken für die unermüdliche Arbeit, die er sich angetan hat um die besten Fotos für uns einzufangen. Alle Bilder findet man in unserem Foto-Album. Ich freue mich schon auf die Skate-Contests von Volcom: „Wild in the Parks“!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.